Grüne Lernorte für Kinder – Lerngarten-Netzwerk Bremen

Ein Projekt des Landesverbandes der Gartenfreunde Bremen e.V. zur Vernetzung von Kleingärtnervereinen und pädagogischen Einrichtungen

Seit 2003 fördert der Landesverband der Gartenfreunde Bremen e.V. die Zusammenarbeit von Kleingärtnervereinen und Kindertageseinrichtungen bzw. Schulen mit dem Ziel, abwechslungsreich gestaltete, grüne Lernorte für Kinder in den Stadtteilen zu installieren.
Die Lerngärten werden von den Vereinen zur Verfügung gestellt und ehrenamtlich von Gartenfreundinnen und Gartenfreunden aus den beteiligten Vereinen mitbetreut. Sie arbeiten im Verlauf des Jahres gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und den Kindern aus der jeweils kooperierenden Kita bzw. Schule zusammen. Das Projekt ermöglicht es den Kindern umfassende Naturerfahrungen zu sammeln, Verständnis für Naturkreisläufe, den Anbau von Obst und Gemüse sowie eine gesunde, regionale Ernährung zu entwickeln.

Der Landesverband der Gartenfreunde unterstützt, berät und begleitet die Partnerschaften mit einer Reihe von Angeboten. Dazu gehört die Vermittlung von geeigneten Gärten an pädagogische Einrichtungen, die langfristig an einem solchen Projekt interessiert sind und es als festen Bestandteil in ihrem Profil verankern möchten. Durch eine Patenschaftsvereinbarung werden die Rahmenbedingungen und die Nutzung für die Kita bzw. Schule und den Verein verlässlich festgelegt. Die Unterstützungsangebote werden von der Senatorin für Kinder und Bildung gefördert. Seit 2014 gibt es eine Auszeichnung der Kitas, welche dauerhaft einen Lerngarten in ihr Konzept verankert haben, durch die Übergabe einer Urkunde.

Folgende Maßnahmen sind Bestandteil des Projekts:

  • Netzwerktreffen im FlorAtrium zur Vorstellung geeigneter Gartenprojekte sowie Bereitstellung vieler Materialien zur praktischen Umsetzung. Auszeichnung der Kitas, welche mehr als 5 Jahre einen Lerngarten nutzen.
  • Beratungsgespräche mit den betreuenden Gartenfreunden und pädagogischen Fachkräften. Während einer Ortsbesichtigung werden die Lerngärten dokumentiert und Möglichkeiten der Weiterentwicklung zu grünen Lernorten für die Kinder aufgezeigt.
  • Zur Förderung der Kommunikation untereinander und einem besseren Ideenaustausch im Netzwerk findet im Spätsommer ein Workshop, zu dem alle Gartenfreunde und pädagogischen Fachkräfte eingeladen werden.
  • Evaluation der aktuellen Entwicklungen mit Hilfe von Fragebögen.
  • Dokumentation aller Gärten mit den wichtigsten Kenndaten und eine Auswertung der Fragebögen. Darstellung der Gärten im Internet.

Bei Interesse an einer Kooperation wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin
Dr. Sylke Brünn, E-Mail: s.bruenn(at)gartenfreunde-bremen.de

Wichtig: Mit pädagogischen Einrichtungen sollten keine Pachtverträge geschlossen werden. Die Lerngärten bleiben in der Verantwortung der Vereine, die Patenschaftsverträge regeln die Nutzung der Gärten durch die Kita bzw. Schule.

Mustervertrag für die Nutzung eines Lerngartens durch einen Kindergarten

Mustervertrag für die Nutzung eines Lerngartens durch eine Schule

Aktuell sind folgende Kindertageseinrichtungen und Schulen am Lerngarten-Netzwerk beteiligt:

(neu am Start ist außerdem der Verein Fuchsberg mit dem KuFz Am Flintacker und der Verein Morgenland e.V. mit der Oberschule Ohlenhof)