Ein Projekt zur naturnahen Gestaltung des Außengeländes von Kindergärten

Naturnahe Gärten faszinieren durch ihre Vielfalt und Authenzität. Sie fordern zum Beobachten und Erforschen der natürlichen Umgebung heraus und fördern Kinder auf den verschiedensten Ebenen. Das Projekt „Mehr Natur im Kindergarten“ ist der Versuch sich ein Stück Natur im Außengelände des Kindergartens zurückzuerobern und dabei Bildungsprozesse anzustoßen. Es soll Neugier für nachhaltiges Handeln geweckt und Alltagshandeln hinterfragt werden. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte können auf dem Weg zu mehr Naturnähe die vorhandene Artenvielfalt auf dem eigenen Gelände neu entdecken, Raum für neue Pflanzen- und Tierarten schaffen und Wachstumsprozesse miterleben. Vom Gemüse- über den Kräuter- bis zum Wildbienengarten entstehen neue Lebensräume.