Laubenversicherung

Feuerversicherung zum 31.12.2021 gekündigt

Die Delegierten des Landesverbandes haben sich zur Umgestaltung der Kollektivversicherung am 20.11.2021 für die Kündigung der bestehenden Feuerversicherung entschieden.

Feuerversicherung ab 01.01.2022

  • Der Versicherungsschutz für das Gartenhaus mit An- und Nebenbauten zum Zeitwert 3000 Euro und der Versicherungsschutz für die Einrichtung und die Arbeitsgeräte zum Zeitwert 1200 Euro entfällt.
  • Die Aufräum- und Abbruchkosten sind weiterhin versichert, wenn die Pächterin oder der Pächter nicht oder nur unzreichend durch eine Zusatzversicherung vorgesorgt hat. Sie wurden von 3000 Euro auf 6000 Euro erhöht.
  • Merkblatt zur Versicherung für Aufräumkosten

Zusatzversicherung ist dringend zu empfehlen

Aufgrund des begrenzten Umfanges der Kollektivversicherung und der Beendigung der Einbruch-Diebstahlversicherung zum 31.12.2015 haben wir unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden immer den Abschluss einer Zusatzversicherung empfohlen. Zudem ist die Pächterin oder der Pächter nach der pachtvertraglichen Vereinbarung für die Beräumung der Parzelle selbst verantwortlich.

Rückfragen hierzu oder Fragen zur Laubenversicherung beantwortet das versicherungs- und finanzkontor unter: Tel: 95 85 60 oder Meike Kleeberg unter Tel: 336 551 16

  • Wie geht die Basler mit bestehenden Zusatzersicherungen um?

    Die Basler Versicherung informierte unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde darüber, dass der Versicherungsschutz der kollektiven Feuerversicherung für den Wiederaufbau und die Wiederbeschaffung der Einrichtungsgegenstände ab 2022 entfällt und Sie Ihren bestehenden Zusatzvertrag dahingehend überprüfen sollten.

    Der von Ihnen persönlich abgeschlossene Versicherungsschutz ist aber nicht gefährdet!
    Die Absprache mit der Basler Versicherung sieht vor, dass niemand im Regen stehen gelassen wird und alle selbst entscheiden können, was sie möchten.

    Beitragsrechnung 2022
    Es soll durch die Rechnungsstellung zum 1.1.2022 ein einseitiges Angebot der Basler Versicherung an alle Versicherten erfolgen. Durch Bezahlung der Beitragsrechnung wird das Angebot angenommen und der bestehende Vertrag unverändert fortgesetzt, so dass keine Lücke im Versicherungsschutz entsteht, auch wenn es im Vertrag Ihrer Zusatzversicherung anderslautend steht.

    Vertragsaufhebung
    Wird die Beitragsrechnung nicht bezahlt, erfolgt keine Mahnung, sondern nach Ablauf der Zahlungsfrist gilt der Vertrag als aufgehoben.

    Damit haben es alle selbst in der Hand, sich anderweitig zu versichern oder mit dem bisherigen Versicherungsumfang versichert zu bleiben. Darüber hinaus versendet die Basler an alle Versicherten ein Umstellungsangebot, um den Versicherungsschutz an die aktuelle Situation anzupassen. Hierbei handelt es sich um einen Tarif mit einem Rabatt. Dieser Rabatt gilt für eine Vertragsumstellung bis zum Jahresende 2022.